F1 U9 spielt schwaches Turnier in Kaldauen

Am heutigen Dienstag ging es für die „jungen Wilden“ nach Kaldauen zum Herbstcup. Hier stand man vielen spielstarken Teams gegenüber. Leider nahm man heute die Herausforderung nicht wirklich an und somit stand am Ende ein schwacher Abschluss. Auch wenn man in der eigenen Gruppe die beiden späteren Finalisten hatte, wäre bei einer ordentlichen Einstellung mehr drin gewesen und so offenbarte das Turnier einige Schwachstellen die es gilt schnell abzustellen. Im Spiel nach vorne lief der Ball teilweise recht ordentlich wenn auch oft sehr langsam, doch das Umschaltspiel nach Ballverlust war phasenweise leider kaum vorhanden. Leider mangelte es dem ein oder anderem Akteur auch deutlich an Laufbereitschaft was die Hintermannschaft ein ums andere Mal in Bedrängnis brachte da man sich hier dann einer Überzahl des Gegners gegenüber sah. Zu guter Letzt passte auch leider zum wiederholten Mal das Stellungsspiel nicht, so das sich natürlich für den Gegner immer wieder Lücken auftaten weil man seine angedachte Position nicht sauber bespielte. Dennoch war nicht alles verkehrt was die knappen Ergebnisse in vielen Spielen erahnen lassen und dem Trainer wurden die Punkte aufgezeigt die in den nächsten Trainingseinheiten deutlich angesprochen und versucht werden durch gezieltes Training abzustellen. Die Spielergebnisse im Einzelnen.

0:1 gegen den EGC Wirges. Fazit: Spiel auf ein Tor, leider kein Tor durch Abschlussschwäche gemacht. Und hinten das Tor kassiert weil das Umschaltspiel nicht funktionierte und der Ball nicht sauber geklärt wurde.
0:3 gegen Brauweiler (Turnier 2.) Fazit: ordentliches Spiel nach vorne wieder ohne konsequenten Abschluss, mangelhafte Laufbereitschaft nach hinten daher gegen effektive Brauweiler verdient verloren
0:2 gegen VFB Unterliederbach (Turniersieger) Fazit: Gleiches Spiel wie gegen Brauweiler. Einsatzwille und Laufbereitschaft teilweise nicht vorhanden und das Positionsspiel nicht eingehalten was die Löcher in die Mannschaft riss.
4:0 gegen SC Borussia Kalk Fazit: Hier wurde nach vorne ordentlich gespielt was in dem Spiel ausreichend war aber auch in einigen Ansätzen das wiedergab was der bis dahingehende Turnierverlauf deutlich aufgezeigt hatte.
0:1 gegen den Euskirchener TSC Fazit: ordentliches Spiel und die Kinder schienen nach einigen Umstellungen das Spiel anzunehmen und verloren das Spiel letztlich knapp. Eines der besseren Spiele heute.
1:1 gegen DITIB Chorweiler Fazit: auch hier wurden Positionen nicht beachtet und die Laufbereitschaft und das Arbeiten gegen den Ball fand stellenweise nicht statt daher unnötiges Unentschieden.
1:0 gegen FC Hennef 05 Fazit: Einsatzwille war da allerdings auch hier viele unnötige Fehler.

Fazit zum Turnier: Die Spiele in der Orientierungsrunde haben die „jungen Wilden“ scheinbar dazu gebracht zu denken das man ohne Einsatz, Laufbereitschaft und mannschaftsdienlichem Spiel auch Fußballspielen kann doch heute wurden sie in dieser Annahme klar widerlegt und nun geht es darum sich den Mund abzuputzen und gemeinsam an den Fehlern zu arbeiten und sie abzustellen.
Ein Dank an den SSV Kaldauen für ein schönes Turnier mit angenehmen und spielstarken Teams. Wir kommen sicher wieder.

WordPress Themes